Montag, 4. Februar 2013

Tasting: Don Diego Corona

Aussehen

Die Zigarre schaut sehr ansprechend aus, das Deckblatt ist sehr schön und weisst keine sichtbaren Mängel auf, kleine Adern sind bei dem Preis kein Problem und trüben den Eindruck nicht. Die Kappe ist schön aufgesetzt und die Zigarre sollte sich einfach cutten lassen. Insgesamt sehr positiver erster Eindruck.

Cutten und Anzünden

Der Cut geht wie erwartet sehr einfach von der Hand, der Kaltzug ist recht neutral aber angenehm zu ziehen und damit sollte sie einfach zu rauchen sein. Auch das Anzünden geht sehr locker von der Hand und die Zigarre nimmt gut Flamme an, sie wurde ca. 2 Monate in meinem Humi gelagert, daher sollte die Feuchtigkeit gut passen. Erster Zug ist noch recht neutral aber gute Rauchentwicklung und recht cremiger Rauch, was mal sehr positiv ist.

Erstes Drittel

Die Zigarre ist definitiv auf der sehr leichten Seite und im ersten Drittel mal sehr anfängertauglich. Sie hat eine ganz leichte Bitterkeit, die aber nicht untypisch für Dominikanische ist und die durch eine leichte Süße kompensiert wird. Sehr dezente Röstaromen runden das Bild ab. Ist jetzt keine Sensation was die Aromenvielfalt angeht, aber sehr locker zu rauchen, schöne Asche, leicht und perfekter Abbrand.

Zweites Drittel

Zum guten Ersteindruck und den anfänglichen Aromen gesellt sich ein sehr leichter Geschmack von ich nenne es mal sehr dezentes Lebkuchengewürz dazu. Sie bleibt sehr leicht und einfach zu rauchen. Der Abbrand ist nach wie vor quasi perfekt.

Am Bild sieht man minimalen Schiefbrand, der korrigierte sich aber immer von selbst und blieb innerhalb der Toleranzen wo ich nicht nachbessere.

Das Finale

Es kommt eine ganz leichte Schärfe am Ende hinzu, die aber nicht unangenehm ist. Zudem erst in dem Bereich wo ein Anfänger die Zigarre schon weglegen könnte, für das Tasting hab ich sie natürlich bis zum fast Fingerverbrennen durchgeraucht. Die anderen Aromen bleiben konstant und sie bleibt bis zum Ende sehr leicht und locker zu rauchen.

Fazit:

Sicherlicht keine Offenbarung in der Aromenvielfalt, bleibt sie jedoch eine wirklich gute Zigarre. Die Verarbeitung ist sehr gut und sie ist sehr einfach zu rauchen. Die Leichtigkeit ist für den Anfänger sehr gut und was der Profi an Aromen eventuell vermisst ist gerade für den Anfänger gut, denn der Gaumen wird hier durch keine Geschmacksexplosionen überfordert. Insgesamt ein leichter Rauchgenuss und werde ich sicher wieder rauchen.

Anfänger Wertung: 9 von 10
Einfach zu handhaben, sehr leicht und geschmacklich einfach aber gut.

Meine Wertung: 7 von 10
Durchaus solider Smoke für den Profi, lässt aber komplexere Aromen vermissen. Wenn man aber mal einen einfachen Zwischendurchsmoke haben will ein guter Tipp und kommt wieder in meinen Humidor.

Keine Kommentare:

Kommentar posten