Donnerstag, 25. April 2013

Tasting: Rocky Patel Fifteenth Anniversary Robusto

Rocky Patel wird ja sehr beliebt in meiner Sammlung da musste auch die Fifteenth Anniversary verkostet werden. Es handelt sich dabei um keine Limitada, sondern um eine Serie die zum fünfzehnten Bestehensjubiläum der Marke eingeführt wurde.

Aussehen

Die Zigarre schaut wirklich perfekt aus. Nähte, Saum und Venen des Deckblattes sind absolut sauber. Beim Angreifen ein sehr samtiges Gefühl und der Kaltgeruch sehr nussig.
Die Rollung fühlt sich fast ein wenig fest an, aber wir werden gleich sehen wie sie brennt.

Cutten und Anzünden

Der Cut geht absolut sauber, die Kappe ist scheinbar perfekt verarbeitet. Beim Kaltzug merkt man schon, meine Befürchtung war unbegründet, sie zieht wunderbar. Der Kaltgeschmack ist sehr neutral, aber das sagt ja mal gar nix, also ran ans toasten. Die ersten Züge kommen sehr erdig-röstig daher. Nicht schlecht Herr Patel, schaun wir mal.

Das erste Drittel

Der schöne erdige Grundton breitet sich aus und es kommen sehr nussige und röstige Aromen hinzu. Teilweise vermischt mit etwas floralen und würzigen Elementen, schmeichelt das am Gaumen. Was ich sehr komisch fand, der Grundgeschmack hat keinerlei Süße, aber so bei jedem dritten Zug kommt ein Hauch von herben Honig daher. Ob das Zufall bei meiner Probezigarre ist, kann ich schwer sagen, wenn es gewollt ist in dem Blend ist es eine Sensation.

Man sieht auch der Abbrand ist perfekt und die Asche fest und hell. Bisher bin ich mal begeistert.

Das zweite Drittel

So nun kommen noch Kaffee Töne hinzu und das florale weicht etwas einem sehr herben Schoko Geschmack (es gibt so 90% Schoko von Lindt, in diese Richtung geht es). Dieser ab und zu Honighauch ist noch immer vorhanden und ich finde den echt cool. Die Röstaromen gehen etwas zurück, aber die nussigen Töne runden noch immer gut ab.

Der Abbrand ist nach wie vor perfekt rund und die Karbonisationsnaht sehr schmal.

Das Finale

Die Röstaromen feiern ihr Comeback, die Schoko verschwindet wieder und man bekommt eine ganze Portion Gewürze nun ab mit leichtem Pfeffer. Nach wie vor nicht scharf, aber dieses ganz leichte runde Prickeln auf der Zunge das ich ganz gern habe.
Auch am Ende sieht man noch immer perfekten Abbrand und schöne Asche. Erst ganz am Schluss kommen leichte Bitterstoffe hinzu, da haben die meisten Aficionados aber wohl schon abgelegt.

Fazit

Wieder ein hervorragender Blend von Rocky Patel, wenn auch schon recht teuer. Die Aromenvielfalt kann den reinen Anfänger etwas überfordern und sie ist auch nicht ganz schwach, aber noch immer eher auf der leichteren Seite.

Anfänger Wertung: 6 von 10
Sie ist für einen Anfänger doch recht teuer und hat sehr viele Aromen mit denen man eventuell noch nix anfangen kann.

Meine Wertung: 9.5 von 10
Ganz leichter Abzug aufgrund des doch recht hohen Preises. Aber sensationelle Aromen und ein sehr schönes Erlebnis. Ich kann diese Zigarre jedem Aficionado nur sehr ans Herz legen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten